Sie sind hier:  
  1. ifib-research
  2. Projekte
  3. Detail
Medienbildung, Medien- und IT-Kompetenz

Projektdaten

Team:

Auftraggeber:

Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF)

Laufzeit:

01.06.2010 - 28.02.2011

Ansprechperson

Andreas Breiter

Andreas Breiter

Geschäftsführer / Wissenschaftlicher Direktor

zum Kontakt

Evaluierung des Deutschen Bildungsservers

Der Internetdienst „Deutscher Bildungsserver“ (DBS) ist im Selbstverständnis der Betreiber ein zentraler Wegweiser zu Bildungsinformationen im Internet. Er verweist als Meta-Server vor allem auf Informationen, die von Dritten auf allen Ebenen des deutschen Bildungswesens, zum größten Teil in eigenen Angeboten bereitgestellt werden.

Wesentliches Kriterium für die Güte des Angebotes ist die Frage, ob und wie schnell bzw. einfach die unterschiedlichsten Nutzergruppen die für sie relevanten Informationen und Angebote erreichen können. Neben traditionellen Suchmöglichkeiten spielen dafür auch zunehmend sogenannte Web-2.0-Techniken als neue Möglichkeiten für die Erschließung und Bewertung von Angeboten eine bedeutende Rolle.

Der Bund, die Länder und das für den Betrieb und die strategische Weiterentwicklung des Portals zuständige Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) haben sich daher darauf verständigt, den DBS im Rahmen einer Studie hinsichtlich vorhandener Nutzungs- und Entwicklungspotentiale evaluieren zu lassen.

Vor diesem Hintergrund wurde das ifib mit der Evaluierung des DBS beauftragt. In einer Stärken-Schwächen-Analyse soll eine Abgrenzung von anderen Bildungsportalen in Deutschland erfolgen und das Angebot in Hinblick auf folgende Teilziele untersucht werden:

  1. Analyse des Nutzungspotenzials sowie entsprechende Handlungsempfehlungen auf der Basis qualitativer und quantitativer Befunde zum derzeitigen Nutzerverhalten.
  2. Analyse der Entwicklungspotenziale von Web-2.0-Angeboten im Kontext des DBS in Hinblick auf (zielgruppenspezifische) Nutzerbedarfe.
  3. Portfolio-Analyse und daraus folgende Handlungsoptionen bezogen auf Profil und Perspektiven des Portals.
  4. Untersuchung des Verhältnisses zwischen übergreifenden und adressatenspezifischen Informationsangeboten.
  5. Analyse der Synergiepotenziale und Abgrenzungsnotwendigkeiten zwischen DBS, Landesbildungsservern und vergleichbaren Angeboten.

Aus den Analyseergebnissen werden Handlungsempfehlungen herausgearbeitet, die als Basis für die strategische Weiterentwicklung des DBS in den nächsten Jahren dienen können.

zurück zur Projekt-Liste